Wohnhaus

2005
Herrsching am Ammersee
Architekt Philipp Steller

004

Die vier Häuser wurden vom Architekten auf einem Familiengrundstück von ca. 1800 m2 errichtet. Das Grundstück wurde geteilt und vier freistehende Einfamilienhäuser geplant, die anschliessend als Bauträgerobjekte vermarktet wurden.

Aus baurechtlichen Gründen (§ 34) und im Hinblick auf die Vermarktung ist eine architektonische Lösung gewählt worden, die sich zunächst einer vertrauten, ortsüblichen Typologie bedient. Moderne Gliederung, minimalistische Details sowie offene Raumkonzepte verdeutlichen jedoch die zeitgemäße Grundhaltung des Entwurfes.

Jedes Haus besteht aus einem kompakten, massiven Grundbaukörper mit schiefergedecktem Satteldach (50°) und einem kubischen Anbau mit einer Verschalung aus naturbelassenem Lärchenholz. Die Ausrichtung des Anbaus ist bei jedem Haus unterschiedlich, dadurch entstehen individuelle Konturen und Grundrissvarianten.

Die Fensterkonstruktion aus geöltem Lärchenholz und Aluminium ist eigens für die Häuser entwickelt worden. Die aussenliegende Aluminiumeinfassung schafft einen präzisen, äußerst reduzierten Anschluß der Verglasung an den weißen Mineralputz. Eckverglasungen sorgen im Inneren für optimale Lichtverhältnisse und verleihen den Fassaden ihre charakteristische Gestalt.

Eine geradläufige Treppe mit integrierten Schränken bildet das Rückgrat des Hauses und verbindet auf besonders raumsparende Weise die vier Geschosse (KG, EG, OG, DG). Der Treppenraum ist so ausgerichtet, dass die Mittagssonne durch eine hohe Fenstertür im Südgiebel bis ins Erdgeschoss durchscheint.

Die kompakte, luftdichte Bauweise, die gewählten Baustoffe (Leichthochlochziegel, Isolier-/Sonnenschutzverglasung, Perimeterdämmung etc…) und das gewählte Heizungssystem (Fussbodenheizung mit Brennwerttherme) gewährleisten guten Komfort und niedrige Betriebskosten (Niedrigenergiehaus).

Wohnfläche: ca 142 – 181 qm

Nutzfläche.: ca. 45 – 60 qm